Schwarz-Weiß weiter auf Erfolgskurs       

Pressemitteilung

UTAX stellt Nachfolgemodelle für beliebte DIN-A3-s/w-Multifunktionssysteme vor – Die neuen UTAX 3555i, 4555i, 5555i sind produktiver, können noch mehr und lassen sich wie ein Smartphone bedienen

Norderstedt, 22.07.2013. Ihre Vorgänger waren erfolgreich im Markt und die drei neuen schwarz-weißen DIN-A3-MFP von UTAX werden diesen Kurs fortsetzen. Denn die Systeme 3555i, 4555i, 5555i beweisen einmal mehr, dass UTAX traditionell stark ist im s/w-Segment. Die Nachfolgemodelle der CD 1435-1455 drucken, kopieren, scannen und faxen (optional) mit noch mehr Produktivität und erlauben dank HyPAS-Schnittstelle, Softwarelösungen zu installieren, die eine schnelle, kostensparende und sichere Verarbeitung von Dokumenten ermöglichen. Zusätzliches Plus: die Bedienung der s/w-MFP erfolgt in Smartphone-Manier „Look and Feel“. Zudem können alle drei Systeme optional mit einer WLAN-Verbindung ausgestattet werden, so dass sie Druckaufträge ausführen können, die von mobilen Endgeräten gestartet wurden. Eigenschaften, die die monochromen Multifunktionssysteme für die moderne Arbeitswelt fit machen.

Arbeitsabläufe für den Nutzer vereinfachen
Die neuen UTAX-s/w-MFP sind für Büroumgebungen unterschiedlicher Größe konzipiert. Der Komfortgedanke spielte bei der Optimierung des s/w-Segments eine entscheidende Rolle. Die Multifunktionssysteme nehmen dem Nutzer noch mehr Arbeit ab. So vereinfachen zum Beispiel zahlreiche Neuerungen in der Kopierfunktionalität tägliche Arbeitsabläufe. Hierzu gehört unter anderem, dass die MFP Leerseiten beim Kopieren erkennen und automatisch aussortieren. Dem Auftraggeber bleibt erneutes Durchsuchen erspart. Praktisch ist auch, dass niemand mehr bei einem größeren Kopierauftrag am System warten muss, denn nach Auftragsende erhält der Anwender eine E-Mail. Integrierte benutzerspezifische Dokumentenboxen halten wiederkehrende Aufträge permanent vor, so dass sie ohne erneute Datenübertragungen direkt aktiviert werden können.

Hohe Kapazität, diverse Grammaturen, separiert und endverarbeitet
Geht es um die hochwertige Qualität und Endverarbeitung der Druckerzeugnisse, stehen die Monochromen ihren 4C-Schwestern aus der gleichen UTAX-Produktfamilie in nichts nach. Die DIN-A3-s/w-MFP 3555i, 4555i, 5555i erstellen mit einer Papierkapazität von bis zu 7.150 Blatt aus bis zu sechs Zuführungen auch Sätze mit unterschiedlichen Papiersorten. Möglich sind Formate von DIN A6 bis DIN A3+ sowie bis zu 220 g/m² aus der Standardkassette sowie bis zu 300g/m² aus dem Bypass. 35 bzw. 45 Seiten leisten das kleine und mittlere System in der Minute, das Große kommt auf bis zu 55 Seiten. Optionen wie Finisher, Modul für Broschüren- und Wickelfalz, Job-Separator und Fax-System lassen sich je nach Bedarf ergänzen.

Ab Juli sind die neuen DIN-A3-s/w-Multifunktionssysteme UTAX 3555i, 4555i und 5555i über den Fachhandel erhältlich.



Kontakt:
UTAX GmbH
Simone Brett-Murati
Tel.: 040 / 528-49-243
Email: sbrett-murati@utax.de

Public Relations v. Hoyningen-Huene & Partner
Sabine Jahrbeck
Tel: 040/416208-25
Email: sj@prvhh.de


Über UTAX:
Die UTAX GmbH mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg hat sich auf den Vertrieb von hochwertigen Druck- und Kopiersystemen spezialisiert. Das breite Produktportfolio umfasst Hard- und Software, wie Kopier-, Druck- und Multifunktionssysteme (MFP) für den Büro-Arbeitsplatz bis hin zu Großflächensystemen für professionelle Anwendungen. Maßgeschneiderte Konzepte sowie ganzheitliche Beratung für effizientes Dokumentenmanagement in Unternehmen werden mit dem Konzept UTAX Document Consulting angeboten. In Deutschland wird die Marke UTAX über ein Netz aus über 200 autorisierten Vertragshändlern vertrieben. International agiert das Unternehmen in über 40 Ländern der EMEA-Region. Für UTAX sind ca. 130 Mitarbeiter tätig und das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der TA Triumph-Adler GmbH.