UTAX wächst weiter im ‚Brot und Butter‘-Segment (Juli 2011)       

Mit neuen digitalen schwarz/weiß DIN A3-Multifunktionssystemen frischt UTAX sein Produktportfolio auf / Händler profitieren von einheitlichem Produktkonzept bei Bedienung und Zubehör, Anwender von höherer Flexibilität und mehr Produktivität

Norderstedt, 04.07.2011. UTAX, Spezialist für Multifunktions-systeme (MFP) sowie Anbieter von Consulting-Lösungen für Dokumentenmanagement, erneuert sein Produktportfolio im Segment der digitalen schwarz/weiß DIN A3-MFPs. Die neuen leistungsfähigen Systeme CD 1435, CD 1445 und CD 1455 sind Weiter­entwicklungen bestehender Produkte und ersetzen diese komplett. Die neuen UTAX-Modelle bieten neben den bekannten Standardfunktionen Drucken, Kopieren, Scannen weitere Profi-Features zur Endverarbeitung. Im Papiermanagement erfüllen sie als zentrale Abteilungssysteme sowie unter anderem in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Universitäten und Verwaltungsinstituten höchste Ansprüche an Geschwindigkeit und Druckqualität. Zusätzlich profitieren der Handel und die Endanwender bei der gesamten Produktfamilie von einheitlichen Treibern und Zubehör wie Finishern und Papierkassetten. Die MFP sind ab dem 1. Juli 2011 im Fachhandel erhältlich.
„UTAX ist im Segment der schwarz/weiß DIN A3-MFPs traditionell sehr stark. Mit den neuen Systemen wollen wir unsere Marktposition hier ausbauen und unseren Kunden effiziente und kostentransparente Ansätze aufzeigen“, sagt Thomas Grethe, Geschäftsführer der UTAX GmbH. „Dank einer HyPAS-Schnittstelle zur Integration individueller Workflows sowie modellübergreifend passendem Zubehör lassen sie sich zudem sehr gut in unser ganzheitliches Vertriebskonzept Document Consulting einsetzen. Durch die Vereinheitlichungen von Zubehör und Bedienung unterstützen wir Fachhandel und Anwender gleichermaßen.

Multifunktionalität mit hoher Effizienz bei mittlerem Volumen
Der CD 1435 und der CD 1445 ersetzen den CD 1430 und den CD 1242 und sind s/w-DIN-A3-Multifunktionssysteme für niedrige bis mittlere Druckvolumen. Sie lassen sich dank höherer Geschwindigkeit und mehr Flexibilität bei der Auswahl der Papiermedien gut an Orten einsetzen, an denen Vielseitigkeit gefragt ist. Dazu zählen unter anderem Schulen, Universitäten, Behörden und kommunale Verwaltungen, die von den Möglichkeiten der Endverarbeitung profitieren: Präsen­tationen, Booklets, Handouts, Broschüren, Flyer und andere Dokumente werden in einem Durchlauf produziert. Der CD 1435 erreicht eine Geschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute, der CD 1445 druckt 45 Seiten pro Minute. Auf Abteilungsebene oder an zentralen Stellplätzen mit noch höheren Produktivitätsansprüchen wird der CD 1455 eingesetzt. Dank einer Druck- und Kopierge­schwindigkeit von bis zu 55 Seiten pro Minute hilft das System auch Kosten für externe Dienstleister einzusparen. Der optionale Finisher ermöglicht zudem das schnelle Produzieren von Broschüren sowie Briefen im Wickelfalz und heftet im Offline-Modus bereits gedruckte Dokumente auch im Nachhinein.

Besseres Papiermanagement durch höhere Flächengewichte
Die drei Systeme zeichnen sich durch ein sehr gutes Papier­management aus und verarbeiten sowohl A3-Überformat als auch Papiergewichte von 256 g/m² aus der Universalkassette und in der Duplex-Funktion. Aus dem Bypass-Einzug können auch Papiergewichte bis 300 g/m² verarbeitet werden. Der Papier­vorrat kann von standardmäßig 1.150 auf 7.150 Blatt aufgerüstet werden. Des Weiteren verfügen alle Modelle über eine s/w- und Farbscan-Funktion. Der optionale Dual-Scan erfasst zudem beidseitig gedruckte Vorlagen in einem Durchlauf, was zu höherer Produktivität und Vorlagenschonung führt. Ebenso spart die Duplex-Einheit Papier durch doppelseitiges Drucken und Kopieren.

Homogenität und Wirtschaftlichkeit
Anwender und Händler profitieren vom homogenen Produktkonzept, das sich durch einheitliche Treiber und Zubehör wie Kassetten und Finisher auszeichnet. Der Endanwender hat den Vorteil, dass die übersichtliche Bedienoberfläche für alle drei MFP gleich ist. Das kommt auch dem Händler zugute, da viel Zeit für verschiedene technische Trainings wegfällt. Das einheitliche Produktkonzept bietet dem Händler einen enormen logistischen Vorteil, da er weniger Ersatzteile, Zubehör und Verbrauchsmaterialien lagern muss und somit teure Lagerfläche wegfällt.

Bedienkomfort mit hoher Konnektivität
Die Handhabung der neuen schwarz/weiß DIN A3-Multifunktions-systeme wird durch einen großen, übersichtlichen und neigbaren Touch-Screen erleichtert. Dank HyPAS-Fähigkeit lassen sich Java- und Webdienst-basierte Softwareanwendungen in die Systeme integrieren, so dass deren Funktionalität kundenspezifisch und serverlos erweitert werden kann. Die Netzwerkschnittstelle ermöglicht den Einsatz in Arbeitsgruppen, wobei über lokale Authentifizierungen benutzerabhängig Berechtigungen für Druck- und Kopieraufträge über ein bestimmtes Limit zugeteilt werden können. Der integrierte USB-Host erlaubt direktes Drucken vom USB-Stick sowie Scan to USB.

Die Modelle UTAX CD 1435, CD 1445 und CD 1455 sind ab dem
1. Juli 2011 über das deutschlandweite Netzwerk von autorisierten UTAX-Fachhändlern verfügbar.

Presseinformationen und Bilder stehen zum Herunterladen unter www.utax.de und im Utax PressOffice unter http://utax.talkabout.de bereit. Rückfragen der Redaktion an:

UTAX GmbH
Simone Brett-Murati
Tel: 040/ 52849243
E-Mail: sbrett-murati@utax.de

talkabout communications gmbh
Stefan Stojanow
Tel.: 089 / 459954-18
E-Mail: sstojanow@talkabout.de

Über UTAX:
Die UTAX GmbH mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg hat sich auf den Vertrieb von hochwertigen Druck- und Kopiersystemen spezialisiert. Das breite Produktportfolio umfasst Hard- und Software, wie Kopier-, Druck- und Multifunktionssysteme (MFP) für den Büro-Arbeitsplatz bis hin zu Großflächensystemen für professionelle Anwendungen. Maßgeschneiderte Konzepte sowie ganzheitliche Beratung für effizientes Dokumentenmanagement in Unternehmen werden mit dem Konzept UTAX Document Consulting angeboten. In Deutschland wird die Marke UTAX über ein Netz aus über 200 autorisierten Vertragshändlern vertrieben. International agiert das Unternehmen in über 40 Ländern der EMEA-Region. Für UTAX sind ca. 130 Mitarbeiter tätig und das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der TA Triumph-Adler GmbH.